Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE im Kreistag HSK - Dietmar Schwalm

DIE LINKE im Kreistag Hochsauerland ist empört über die Verzögerung bei der Einführung des Familienhebammen-Angebots durch das Kreisjugendamt

In der Fraktionssitzung zur Vorbereitung der Kreistagssitzung am 28.09.2018 informierte das Jugendhilfeausschuss-Mitglied Dietmar Schwalm die Teilnehmer*innen über den nicht verständlichen Beschluss der CDU und SPD, die Entscheidung zur Einführung von sogenannte Familienhebammen, vermittelt durch das Jugendamt, zurück zur Beratung in die Fraktionen zu geben.

Dieses Angebot gerade für junge, überforderte Eltern, das in vielen benachbarten Jugendämtern schon lange vorhanden ist, wurde schon vor Wochen in der örtlichen Presse beworben. Einige JHA-Mitglieder scheinen immer noch nicht begriffen zu haben, dass Prävention zur Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen schon sofort nach der Geburt beginnen muss. Der Tod des Kleinkindes in unserer Region gerät anscheinend langsam in Vergessenheit.

Weitere Themen der Fraktionssitzung waren u.a. die aktuelle gesundheitsgefährdende Situation in den Räumen des Berufskollegs Olsberg und die aktuelle Entwicklung im Anbau des Sauerlandmuseums.

Am Ende der Sitzung wurden die Ergebnisse der Fraktionsklausur vom 01./02.09.2018 und deren konkrete Umsetzung diskutiert.

Die nächste Fraktionssitzung wird traditionsgemäß im Oktober/November 2018 zum Thema „Haushalt 2019“ gemeinsam mit der Sauerländer Bürgerliste durchgeführt. Wenn der Termin mit dem Kreiskämmerer abgestimmt ist, wird dieser zeitnah auf unserer Internetseite veröffentlicht. Auch diese Sitzung wird wieder parteiöffentlich sein. Parteimitglieder sind daher wie immer herzlich willkommen.